Nosing Glas

Das Nosing Glas (von engl. Nose=Nase) ist nicht nur beim Whisky Trinken gefragt. Auch bei anderen Spirituosen wie Cognac, Armagnac oder Rum wird auf die speziellen Gläser zurückgegriffen um das Geschmackserlebnis zu intensivieren. Man bezeichnet es zudem auch als Tasting Glas (von engl. Taste = Geschmack).

nosing-glas
Ein klassisches Nosing Glas in Glencairn Form.

Das Nosing Glas – So funktioniert es

Während ein herkömmliches Glas in der Regel keiner besonderen Form folgt, sind Nosing Gläser unten breiter und oben schmaler. Durch die breite Fläche am Glasboden kann die Spirituose, in unserem Falle der Whisky, sein Aroma besser entfalten. Die schmaler zulaufende Öffnung hingegen verhindert, dass die Aromen sich schnell verflüchtigen. So wird das Geschmackserlebnis bestmöglich im Glas konserviert. Auch lässt sich der Whisky besser schwenken um die Entfaltung der Aromen zu fördern. Im Gegensatz zum Tumbler sind Nosing Gläser sehr dünnwandig. Dadurch lässt sich ein Single Malt auch mit der Hand temperieren. Manche Nosing Gläser besitzen außerdem einen Stiel. Dadurch kann man den Whisky im Glas mit der Hand temperieren ohne ihn zu „überhitzen“.

Das Glencairn Glas

Glencairn Gläser haben sich längst als das beliebteste Whisky Glas beim Trinken etabliert. Das klassische Glencairn Glas besitzt keinen Stiel. Es ist bei weitem nicht so alt wie der Whisky. Erst zur Jahrtausendwende gewann das Glas an Popularität, da die bauchige Glasform den Whisky optimal zur Entfaltung der Aromen kommen lässt.

Das Nosing Glas mit Stiel

Die Form des Nosing Glases mit Stiel gleicht dem Glencairn Glas. Sprich, es hat ebenfalls den sinnvollen tulpenförmigen Aufbau. Neben der etwas unterschiedlichen Optik hat der Stiel einen Zweck. Ist das Glas mit den Handflächen auf die richtige Temperatur eingestellt, wird nicht mehr der Bauch, sondern nur noch der Stiel angefasst. So wird die weitere Erwärmung verhindert.

Tasting Glas im Einsatz

Bei Whisky Tastings und Verköstigungen gehört das Nosing Glas zur Grundausstattung. Mit einem Tumbler lässt man die Möglichkeiten, die ein guter Single Malt Whisky bietet außen vor. Aber nicht nur beim Tasting sondern auch bei Trinken zuhause wählen echte Genießer für ihren Scotch Whisky nur Nosing Gläser. Tipp: Single Malt Whisky wird bei Zimmertemperatur getrunken. Ohne Eiswürfel.

Darauf beim Nosing Glas achten

Das Nosing Glas wird u.a. bei Whisky Verköstigungen verwendet. Hierbei sollte man darauf achten, dass das Glas möglichst klar ist. Nur so lässt sich die Farbe des Whiskys im Glas bestimmen.

  • Dünnes Glas – Damit man den Whisky durch die Handwärme temperieren kann
  • Klares Glas – Um die Farbe zu bestimmen
  • Vorsicht beim Spülen in der Spülmaschine
  • Erhältlich mit oder ohne Stiel